BMW i3, Bernd Schlacher, tanken, aufladen, Wien, E-Mobilität

Erfahrungen |

BMW i3 - Tanken in Wien

Mein Name ist Bernd Schlacher. Ich bin Gastronom in Wien und seit mittlerweile 28 Jahren Unternehmer. Ich freue mich darauf, meine Erfahrungen mit dem i3 mit euch zu teilen.

In der Gastronomie ist Planung alles. Dennoch kommt es immer wieder zu kurzfristigen Überraschungen und Besorgungen, die in letzter Minute gemacht werden müssen. Vor meiner Testwoche mit dem BMW i3 war ich eher skeptisch und stellte mir einige Fragen: Wo kann ich das Auto aufladen? Wird der Akku für eine Woche reichen? Und wie gut oder schlecht ist Wien überhaupt mit Ladestationen versorgt?

BMW i3, Bernd Schlacher, Nacht, Wien

Diese Skepsis löste sich schon bei der ersten Testfahrt in Luft auf. Denn genau für die übliche Skepsis in Sachen Akku und Lademöglichkeiten hat sich BMW einen angenehm einfach zu bedienenden Reichweiten-Assistenten sowie die Charge Now-Funktion einfallen lassen. Beide sind einerseits über den Bordcomputer zu finden, der über das BMW-typische ConnectedDrive-System verfügt. Andererseits kann ich diese Dinge dank der BMW i Remote-App aber auch auf meinem Smartphone checken. Der Reichweiten-Assistent bietet eine dynamische Reichweiten-Karte, bei der ich genau sehe, wie weit ich mit der Akkuladung komme. Die Charge Now-Funktion zeigt entsprechende Ladestationen in der Umgebung an und führt mich bei Bedarf hin. In Wien gibt es sechs dieser öffentlichen Elektro-Schnellladestationen. In 20 Minuten wird der i3 dabei gut 80 Prozent geladen – eine kurze Fahrtpause reicht also völlig aus, um anschließend bei fast voller Reichweite weiterzufahren.

BMW i3, Bernd Schlacher, Lenkrad

Teilen

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit Anderen:

Info

Erfahren Sie mehr über BMW i und iPerformance.