BMW i3, Bernd Schlacher, Ausflug, Wienerwald, E-Mobilität

Erfahrungen |

Ein freier Sonntag

Mein Name ist Bernd Schlacher. Ich bin Gastronom in Wien und seit mittlerweile 28 Jahren Unternehmer. Ich freue mich darauf, meine Erfahrungen mit dem i3 mit euch zu teilen.

Nachdem wir an diesem sonnigen Sonntag ausgiebig gefrühstückt haben, machen wir uns auf den Weg in den Wienerwald. Mein Sohn kann sich an den Fahrspaß von seiner ersten Fahrt noch sehr gut erinnern.

Der Akku gibt mir eine Reichweite von 120 Kilometern an. Da es von Wien bis zum Wienerwald und zurück etwa 100 Kilometer sind, beschließe ich, den BMW i3 nicht zu laden und mich auf die drei Fahrmodi zu verlassen. Wie weit man tatsächlich fahren kann, hängt beim BMW i3 nämlich vor allem vom Fahrstil ab.

BMW i3, Bernd Schlacher, Ausflug, Wienerwald, Display, Reichweite

Ein Tagesausflug eignet sich perfekt, um die Modi Komfort, Eco Pro und Eco Pro+ zu testen. Die Drei unterscheiden sich vor allem in ihren Höchstgeschwindigkeiten: Während im Eco Pro-Modus maximal eine Geschwindigkeit von 120 km/h und eine Reichweite von 150 Kilometern erreicht werden kann, gilt für den sparsamsten Modus Eco Pro+ ein Limit von 90 km/h, dafür ist aber eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern möglich. Sowieso gilt: Je geringer die Geschwindigkeit, desto weniger Strom wird verbraucht. Wir fahren mit etwa 100 km/h in Richtung Wienerwald. Für den Fall, dass wir spontan entscheiden, eine andere Route zu nehmen, schaue ich mir unter „Charge Now“ die Ladestationen in der Gegend an. Diese sind in Wien und vor allem auch in Niederösterreich zahlreich vertreten. Wie geplant kommen wir aber problemlos in den Wienerwald und auch wieder retour – ganz ohne laden.

BMW i3, Bernd Schlacher, Ausflug, Wienerwald, Reichweite, BMW Logo

Fazit: Der BMW i3 ist für mich für Fahrten in und um die Stadt mittlerweile zu einem treuen Begleiter geworden.

Teilen

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit Anderen:

Info

Erfahren Sie mehr über BMW i und iPerformance.