BMW i3, Display, Bernd Schlacher, Nachhaltigkeit

Erfahrungen |

Nachhaltigkeit

Mein Name ist Bernd Schlacher. Ich bin Gastronom in Wien und seit mittlerweile 28 Jahren Unternehmer. Ich freue mich darauf, meine Erfahrungen mit dem i3 mit euch zu teilen.

Mir ist das Thema Nachhaltigkeit sehr wichtig. Sei es bei der Wahl der Produkte für unser Menü im Motto am Fluss, bei meinem alltäglichen Konsumverhalten oder eben bei der Wahl meines Transportmittels. Überhaupt ist es mir ein Anliegen, Gutes zu tun. Den ersten großen Schritt hierfür habe ich mit meiner Aids-Foundation Yabonga getan.

Bernd Schlacher, Nachhaltigkeit

Wenn es um Nachhaltigkeit geht, ist der BMW i3 nicht nur aufgrund seines geringen Treibhausaustoßes interessant für mich. Über seinen gesamten Lebenszyklus ist der Ausstoß nämlich um 50 Prozent geringer als bei konventionellen Autos. Außerdem ist der BMW i3 von der Fabrik bis hin zum Endprodukt auf Nachhaltigkeit ausgerichtet: Das BMW Werk in Leipzig verwendet ausschließlich Strom aus Windanlagen für die Produktion. Zudem orientiert sich das gesamte Design des Fahrzeuges am Anspruch der Nachhaltigkeit: von Karbonfasern bis hin zum Eukalyptusholz, Türverkleidungen aus Naturfaser und den Bezügen aus Recycle-PET-Flaschen im Innenraum. Dennoch gibt sich die Optik überaus elegant.

Bernd Schlacher, Nachhaltigkeit

Da ich immer praktisch denke, bin ich in der Stadt normalerweise wenig mit dem Auto unterwegs. Dennoch ist ein Auto sehr praktisch, vor allem in meiner Branche. Der BMW i3 weist für mich viele Vorteile auf: geringe Ladekosten, kompakte Größe, keine Abgase und großer Fahrspaß. Mit einer Infrastruktur, die sich stetig ausweiten wird, sehe ich den BMW i3 als ideales Transportmittel in der Stadt.

Teilen

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit Anderen:

Info

Erfahren Sie mehr über BMW i und iPerformance.