Fotogalerie: Die BMW M140i Shadow Edition im Detail

 2017 BMW M140i Shadow Edition 1er F20 LCI Facelift II 02

Der aktuelle BMW 1er F20 wurde verkauft seit Herbst 2011 und hat erhielt im Frühjahr 2015 sein Facelift . Rund zwei Jahre später erhält die Kompaktklasse aus München nun ein auf den ersten Blick relativ überschaubares zweites Update. Unsere Live-Fotos zeigen die neue BMW M140i Shadow Edition mit ihren dunklen Nieren, schwarzen Scheinwerfereinsätzen und abgedunkelten Rückleuchten, doch die wichtigeren Updates werden erst beim Öffnen der Türen sichtbar.

Die Instrumententafel ist komplett neu gestaltet, insbesondere im Bereich vor dem Beifahrer, sowie eine zusätzliche Ziernaht auf der Oberseite für einen hochwertigeren Eindruck. Das Infotainment-Display wird jetzt auch im BMW 1er 2017 als Touchscreen dargestellt und zeigt die neueste BMW iDrive Version mit Live-Kacheln im Hauptmenü an. Apple CarPlay erleichtert die Nutzung des Smartphones im Fahrzeug, entsprechend ausgestattete Geräte können jetzt auch im 1er induktiv geladen werden.

 2017 BMW M140i Shadow Edition 1er F20 LCI Facelift II 01 830x550



Ebenfalls neu für den 1er ist das Instrumenten-Display im Black-Panel-Design. Die neue Tachoanzeige und Tachometer hat zwar keine Zusatzfunktionen und ist keine volldigitale Anzeige wie bei den größeren Baureihen, aber durch das gemeinsame schwarze Deckglas wirkt die Anzeige deutlich moderner als bisher. Da sich der eigentliche Anzeigebereich unten rechts nicht vom analogen Hauptteil der Cockpitanzeigen unterscheidet, ist der Eindruck einer komplett digitalen Anzeige recht eindeutig.

 2017 BMW M140i Shadow Edition 1er F20 LCI Facelift II 15 830x550

Beim zweiten BMW 1er Facelift werden keine Änderungen am Antriebsstrang vorgenommen, wodurch die Fahrleistungen auf dem bekannten Niveau bleiben. Für den hier gezeigten BMW M140i Shadow mit 340 PS starkem Reihenzylinder bedeutet dies, dass der Sprint von 0 auf 100 je nach Antriebskonzept zwischen 4,4 und 4,8 Sekunden dauert. Bemerkenswert ist auch, dass M140i-Kunden zwischen dem manuellen Sechsganggetriebe und dem automatischen Achtgang-Automatikgetriebe wählen können – eine Option, die für den M240i aufgrund geringer Nachfrage gestrichen wurde.

Mit dem 2017er Update für das Infotainmentsystem und das Cockpit bietet BMW seinen Kunden nun mehr Kaufanreize für den voraussichtlich letzten heckgetriebenen 1er Fließheck.

[Quelle: Bimmerheute ]