Hommage-Fahrzeuge der BMW Group gemeinsam beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2016

  BMW Tribute Cars 1

Mit Blick auf die Headline zum 100-jährigen Jubiläum von BMW „The Next 100 Years“ präsentiert die BMW Group erstmals die gesamte Palette der Hommage-Fahrzeuge, die in den letzten Jahren vorgestellt wurden. Sie werden in einer Sonderausstellung mit dem Titel Hommage and Concept Vehicles im Padiglione Centrale in der Villa Erba von den Modellen aus der Vergangenheit, die sie inspiriert haben, begleitet. Die Hommage-Fahrzeuge schlagen in Form spannender Designstudien die Brücke zwischen der Vergangenheit und der Zukunft des Unternehmens. „Mit unseren Hommage-Fahrzeugen zeigen wir, wie stolz wir auf unsere Wurzeln sind – und gleichzeitig, wie bedeutsam unsere Geschichte für unsere Zukunft sein kann“, sagt Adrian van Hooydonk, Senior Vice President BMW Group Design. Die historischen Bezugspunkte für diese Fahrzeuge nutzten bahnbrechende Innovationen, herausragendes Design und außergewöhnliche Ingenieurleistungen, um ihre Zeit maßgeblich zu beeinflussen. Die Hommage-Fahrzeuge tragen ihren einzigartigen Charakter in die Gegenwart – sowohl technisch als auch gestalterisch.

  BMW Tribute-Autos 2 750x500

Neben dem BMW 2002 Hommage und dem BMW Motorrad R 5 Hommage werden die folgenden Hommage-Fahrzeuge mit ihren Inspirationen aus der Geschichte zum ersten Mal eine Bühne beim diesjährigen Concorso d’Eleganza Villa d’Este teilen:



BMW M1 Tribut (2008).

BMW Group Design präsentierte anlässlich des 30. Geburtstags des BMW M1 beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2008 das erste Fahrzeug der Hommage-Reihe – den BMW M1 Hommage. Wo der M1 ein kompromissloser Supersportwagen voller Leidenschaft war, verpackte der BMW Turbo vor ihm innovative technische Lösungen in ein emotionales Design. Der BMW M1 Hommage verkörpert diese Kombination aus Technik und Design, Rationalität und Leidenschaft in einer authentischen, zeitgemäßen Interpretation des Mittelmotor-Konzepts – selbstverständlich komplettiert durch zwei BMW Rondelle über den Heckleuchten an den Außenkanten das Heck des Autos.

BMW 3.0 CSL Hommage (2015).

Für dieses Auto hat sich das Designteam der BMW Group an die
BMW 3.0 CSL, ein zeitlos klassisches, ikonisches BMW Coupé der 1970er Jahre.
Der BMW 3.0 CSL Hommage verbeugt sich vor den Ingenieursleistungen in Leichtbauweise und Fahrleistungen, die in der verpackt sind
BMW 3.0 CSL. Das Hommage-Fahrzeug holt die Essenz des Autos durch intelligenten Leichtbau und moderne Materialien in die Gegenwart und präsentiert sie in einer neuen, pulsbeschleunigenden Form. Der BMW 3.0 CSL Hommage nimmt auf subtile Weise viele charakteristische Merkmale seines historischen Vorbilds auf, ohne auf einfache Mimik zu setzen.

BMW Concept Ninety (2013).

2013 feierte BMW den 90. Geburtstag von BMW Motorrad und damit auch
90 Jahre im Motorradbau. Auch die BMW R 90 S war 2013 ein guter Grund, das Glas zu heben, als die Designikone von BMW Motorrad 40 Jahre alt wurde. In Anerkennung dieser beiden Meilensteine ​​präsentierte die BMW Group auf dem diesjährigen Concorso d'Eleganza das BMW Concept Ninety Villa d’Este. Sein auffälliges Design und exquisite Custom- und Performance-Teile verleihen dem
BMW Concept Ninety mit exklusivem und selbstbewusstem Auftritt.

BMW 328 Hommage (2011).

Der BMW 328 Hommage wurde 2011 zum 75. Geburtstag des legendären Rennwagens BMW 328 erstmals der Weltöffentlichkeit präsentiert. Die Studie fragt sich laut, was die Designer wohl aus dem BMW 328 heute gemacht hätten, mit allen technischen Raffinessen, die ihnen zur Verfügung stünden. Der BMW 328 Hommage tauscht in weiten Teilen seines Exterieurs und Interieurs Aluminium gegen kohlenstofffaserverstärkten Kunststoff (CFK). CFK bietet die beste Balance zwischen Gewicht und Stabilität; Es ist leichter als Aluminium und deutlich stärker. Feines Leder, matt und hochglänzend schwarz poliertes Aluminium und die Präsenz von viel CFK ermöglichen es dem BMW 328 Hommage, den unverfälschten, reduzierten Roadster-Charakter des ursprünglichen Sportwagens abzubilden.

BMW Concept Coupé Milla Miglia (2006).

Bereits im Jahr 2006 – in den Tagen, bevor der Begriff Hommage-Fahrzeuge geprägt wurde – witterte BMW mit dem BMW Concept Coupé Mille Miglia den Duft kommender Zeiten. Als Reminiszenz an das siegreiche BMW 328 Mille Miglia Touring Coupé von 1940 verband er klassische Werte mit modernstem Know-how und bahnbrechender Kreativität. Als Symbol für den Rennsport, die Rennerfolge der Marke und den Geist, der Ingenieure und Fahrer Jahrzehnte für Jahrzehnte zu immer größeren Höchstleistungen geführt hat, schafft ihr modernes Exterieur-Design – ganz klare Linien und asymmetrische Elemente – eine Verbindung zwischen ihnen vergangene Herrlichkeiten und zukünftiges Versprechen. Funktionale Notwendigkeiten bei der Anordnung von Motor, Antriebsaggregaten und Fahrgastzelle verschmelzen mit den Anforderungen der Aerodynamik zu einem ästhetisch ansprechenden Ganzen.

MINI ACV 30 (1997).

Bei der Rallye Monte Carlo im Januar 1997 wurde eine Konzeptstudie des Mini Cooper vorgestellt, die einen Ausblick auf das zukünftige Gesicht der Marke bot. Weit entfernt von einer im Retro-Design verwurzelten Nostalgieübung, lieferte der MINI ACV 30 eine moderne Interpretation des Fahrzeugkonzepts hinter dem klassischen Mini. Der zweisitzige ACV (Anniversary Concept Vehicle) mit Rechtslenkung und Mittelmotor sorgte mit seinen wunderbar kraftvollen Proportionen für Aufsehen. Es bot aber auch einen Einblick, wie die typischen Designelemente des classic Mini – wie der Hexagon-Kühlergrill und die großen Rundscheinwerfer – in ein Fahrzeugkonzept des 21. Jahrhunderts übertragen werden konnten.